Eingewöhnungsphase

Eingewöhnung der Kinder

Mit der Aufnahme in einem Kindergarten beginnt für Sie und Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt. Ihr Kind erlebt in der Regel erstmalig die Trennung von Ihnen und lernt gleichzeitig eine neue Umgebung, andere Erwachsene und Kinder kennen. Um den Übergang vom Elternhaus in den Kindergarten positiv zu erleben, braucht Ihr Kind Zeit, sich mit seiner neuen Umgebung vertraut zu machen. Diese Zeit des Übergangs „die Eingewöhnung“ muss so gestaltet werden, dass Ihr Kind den Eintritt in den Kindergarten als angenehm erfährt.

Unsere Aufgabe ist es, diesen bedeutsamen Schritt sorgfältig zu planen und zu begleiten und so einen Grundstein für einen positiven Start und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu legen.

Der Ablauf der Eingewöhnung orientiert sich individuell an Ihrem Kind. Sie oder eine vertraute Person begleiten das Kind zu festgelegten Zeiten (in der Regel 1-2 Stunden) in der Gruppe. Wichtig ist ein regelmäßiger Besuch. Dieser erleichtert Ihrem Kind den Start. Mit Ihrem Kind lernen Sie die Kinder und Mitarbeiterinnen der Gruppe kennen. Fühlen Sie sich wohl, geben Sie dieses Gefühl an Ihrem Kind weiter.

Wir gewöhnen nach dem sogenannten Berliner Konzept ein. Ausführliche Informationen über die Vorgehensweise haben wir in einem Flyer „Eingewöhnung – die ersten Schritte im Kindergarten für die Kleinen“ zusammengetragen, der im Kindergarten ausliegt oder auf unserer Internetseite abrufbar ist.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Flyer „Die ersten Schritte im Kindergarten St. Elisabeth für Kinder“ | PDF 63 kb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.